1979/80 Wolfgang Thomaier I. von Liebenstein und Heide Thomeier I. vom Markstein